Zeitarbeitsfirmen in Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt liegt mitten in Deutschland, eingeschlossen von Niedersachen, Thüringen, Sachsen und Brandenburg. Hier leben rund 2,4 Millionen Menschen, damit ist Sachsen-Anhalt das sechstkleinste unter den Bundesländern. Mit einer Fläche von etwas über 20.000 Quadratkilometern landet das Bundesland im innerdeutschen Vergleich auf dem 8. Rang. Die Hauptstadt von Sachsen-Anhalt ist Magdeburg. Traditionell sind die Ernährungsmittelindustrie, der Maschinenbau und die Chemieindustrie die wichtigsten wirtschaftlichen Standbeine der Region. Die meisten Unternehmen liegen in der Region rund um Halle an der Saale. Die Gegend um Leuna ist vielen als Chemiedreieck ein Begriff. Auch hat sich die Landeshauptstadt Magdeburg als wirtschaftlich begünstigter Standort etabliert, dieses verdankt die Stadt der günstigen Lage zwischen Berlin und Hannover. In der jüngeren Vergangenheit haben sich zu den traditionellen Industriezweigen viele Unternehmen aus der Dienstleistungsbranche angesiedelt. Auch ist es der Landesregierung gelungen, durch eine offensive Wirtschaftspolitik namhafte Unternehmen aus neuen Industriezweigen, wie Informationstechnologie, Medien, Biotechnologie, Solarwirtschaft und dem Tourismus im Bundesland anzusiedeln. Die drei größten Arbeitgeber in Sachsen-Anhalt sind die Deutsche Bahn AG in Halle, EDEKA in Magdeburg und die Buna Sow Leuna Olefinverbund GmbH, ein Unternehmen aus der Chemischen Industrie in Merseburg. Auch alle namhaften Zeitarbeitsfirmen haben sich mittlerweile in Sachsen-Anhalt angesiedelt, mit Schwerpunkt in Dessau, Halle und Magdeburg.