Rentner finden Jobs bei Zeitarbeitsfirmen

 

1 (15)Die vielen Rentenreformen der vergangenen Jahre durch die Bundesregierung fordern ihren Tribut. Nur wenige Rentner sind in der Lage mit ihrer Rente einen wohlverdienten Ruhestand zu finanzieren. Meist reicht die Rente nur für das Nötigste und nur allzu führt kein Weg am Sozialamt und der Antragstellung auf Sozialhilfe vorbei. Besonders in den Städten sieht man Rentner, die aus Mülleimern an Haltestellen, U- und S-Bahn-Stationen auf der Suche nach Pfandflaschen sind, die sie abgeben und damit ihre Rente aufbessern.

Diese Menschen sind meist nicht gesundheitlich geschädigt, sondern “nur” in Rente. Sie sind zu stolz, um Sozialhilfe zu beantragen oder sie haben nur wenige Euro zu viel Rente und fallen durch das Raster.

Rentner wieder in Arbeit

Ältere Menschen haben es in der heutigen Zeit nicht leicht. Auf der einen Seite sollen sie erst mit 67 Jahren in Rente gehen, auf der anderen Seite bekommen sie keine Arbeit, sobald sie das 45. Lebensjahr überschritten haben. Die Zeiten, in denen man von der Ausbildung bis zur Rente im selben Betrieb arbeitet, sind schon lange vorbei.

Rentner und Zeitarbeitsfirmen

Zeitarbeitsfirmen sind bereit, Rentner einzustellen und sie an ihre Auftraggeber zu vermitteln. Leider haben diese Firmen immer noch ein “Gschmäckle” und nur wer keine andere Arbeit findet, bewirbt sich bei einer Zeitarbeitsfirma. Heute haben Zeitarbeitsarbeitsfirmen Tarifverträge, bezahlen den Mindestlohn und sichern ihre Mitarbeiter genau so gut ab, wie es andere Unternehmen auch tun oder tun sollten.

Facharbeiter fehlen

Das Statistische Bundesamt ermittelte, dass bis zum Jahr 2025 knapp drei Millionen Erwerbstätige fehlen werden. Das Know-how, das ältere Mitarbeiter haben, können junge, gerade ausgelernte Arbeitnehmer nicht ersetzen. Wurden in der Vergangenheit Mitarbeiter im Rentenalter zum Ruhestand oder Altersteilzeit gedrängt, denken Unternehmer heute anders. Die Erfahrungen, welche Kollegen im Rentenalter haben, sind in der Fertigung, Entwicklung und Produktion wertvoll. Unternehmer sehen in einem von der Regierung gewollten starren Beginn des Renteneintritts als unmodern an und fordern einen Rentenkorridor, den es in den nordeuropäischen Ländern schon lange gibt. Während in Norwegen Arbeitnehmer ihren Renteneintritt zwischen dem 62. und 75. Lebensjahr frei wählen können, schaffte Großbritannien eine “verpflichtende Altersgrenze” ganz ab.

Zeitarbeiter mit gehobener Ausbildung

In der Vergangenheit waren bei Zeitarbeitsfirmen Arbeitnehmer beschäftigt, die entweder eine “normale” Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder aber keine Ausbildung hatten. Heute ist dies anders. Immer mehr Menschen mit Abitur oder gar abgeschlossenem Studium sammeln bei Zeitarbeitsfirmen Berufserfahrung. Dies ist perfekt möglich, weil sie in verschiedenen Betrieben für einen bestimmten Zeitraum arbeiten und sich so orientieren können.