Zeitarbeit auf Jobmessen kennenlernen

Views: 94

Eine Initiativbewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugniskopien beschleunigt die Jobsuche bei einer Zeitarbeitsfirma.

Lange Zeit war der Begriff „Zeitarbeit“ mit negativen Assoziationen belegt. Inzwischen sind Zeitarbeitsunternehmen oder Personaldienstleister für viele Arbeitslose die Chance, in den Berufsalltag zurückzukehren. Aktuelle Entwicklungen zeigen, dass auch die Zahl der Verleihbetriebe mit Arbeitnehmerüberlassung stetig wächst. Die Unternehmen sind auf verschiedene Branchen ausgerichtet, sodass es für die meisten Arbeitssuchenden einer Berufssparte auch eine passende Zeitarbeitsfirma oder einen Personaldienstleister gibt. Auf Jobmessen tummeln sie sich alle – und präsentieren sich damit denjenigen, die sich bei einer Zeitarbeitsfirma bewerben möchten.

 

Zeitarbeit in Zahlen

Jobmessen

Jobmessen sind der ideale Ort, um Zeitarbeitsfirmen kennenzulernen.

Der Begriff beschreibt eine Arbeitsform, welche Personal durch Zeitarbeitsfirmen oder Personaldienstleister an Arbeitgeber vermittelt oder ausleiht. Für einen bestimmten Zeitraum ist ein Arbeitnehmer in einer Firma beschäftigt. Allerdings ist er dort nicht angestellt, sondern bei der Zeitarbeitsfirma oder dem Personaldienstleister. Diese Arbeitsform ist für Branchen- und Berufseinsteiger nach kurzer oder langer Arbeitspause eine ideale Möglichkeit, um wieder in den beruflichen Alltag zu starten. Laut dem Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. lag der Anteil an Zeitarbeitsverträgen in Deutschland im ersten Halbjahr 2017 bei 2,9 Prozent.

Auf Jobmessen die Zeitarbeitsfirmen kennenlernen

Ein optimales Umfeld, um Zeitarbeitsfirmen und Personalvermittler kennenzulernen, bieten Jobmessen. Hier erfahren Arbeitssuchende sowohl wissenswerte Details über die verfügbaren Branchen, die unterschiedlichen Unternehmen als auch schon über offene Stellen, die bei der jeweiligen Firma oder dem Vermittler im Angebot sind. Der große Vorteil solcher Jobmessen ist das persönliche Kennenlernen. Sowohl der Arbeitnehmer hat die Chance sich ein eigenes Bild von dem Zeitarbeitsunternehmen oder dem Personaldienstleister zu machen als auch andersherum. Wichtig ist hierbei der erste äußere Eindruck, weshalb eine gepflegte und professionelle Optik wünschenswert ist.

Jobmessen sind der ideale Ort, um Zeitarbeitsfirmen kennenzulernen.

Des Weiteren besteht auf Jobmessen die Möglichkeit, die Bewerbungsunterlagen bei einer Zeitarbeitsfirma oder einem Personalvermittler abzugeben. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich die Bewerbung auf eine erste Anstellung bezieht oder, ob die Suche nach einem neuen Arbeitgeber der Bewerbungsgrund ist. Für den Fall, dass noch keine konkreten Vorstellungen in Bezug auf den neuen Arbeitsplatz bestehen, ist es ebenso sinnvoll ein kurzes Bewerbungsanschreiben und einen vollständigen Lebenslauf mitzunehmen. Falls das Bewerberprofil für Zeitarbeitsfirma oder Personalvermittler interessant ist, kann die Aufnahme in die Arbeitnehmer-Kartei zügig erfolgen. Um die Chance auf eine neue Karriere nicht mit Unwissen zu verschenken, ist es ratsam zu prüfen, ob eine Anmeldung für die ausgesuchte Messe nötig ist.

 

Bewerbung oder Initiativbewerbung bei einer Zeitarbeitsfirma

Um bei einer Zeitarbeitsfirma oder einem Personaldienstleister ins Portfolio zu gelangen, ist eine Bewerbung notwendig. Beim Verfassen gilt es, die gleichen Formalien zu beachten wie bei einer klassischen Bewerbung auf eine ausgeschriebene Stelle. Anschreiben, Lebenslauf und Zeugniskopien sind die drei wichtigsten Komponenten. Fehlerfrei, überzeugend und sorgfältig sind außerdem drei Stichworte, die sehr wichtig sind, um bei einer Zeitarbeitsfirma oder einem Personaldienstleister einen Vertrag zu erhalten. Eine Sonderform der Bewerbung ist die Initiativbewerbung, wozu es  hier wichtige Informationen gibt. Eine Initiativbewerbung zu schreiben, lohnt sich, weil manche Positionen nicht öffentlich für alle Arbeitssuchenden sind. Stellen werden häufig intern vergeben oder nur einem ausgewählten Bewerberkreis zugänglich gemacht. Gefällt dem vermittelnden Unternehmen die Initiativbewerbung, folgt ein Bewerbungsgespräch. Letzteres dient vor allem dazu, einen Eindruck von der zu vermittelnden Person zu erhalten, um einen geeigneten Job zu finden. Ist eine Stelle in Aussicht, gilt es die entsprechenden Bewerbungsunterlagen ein weiteres Mal vorzulegen. Der zukünftige Arbeitgeber lässt es sich nicht nehmen, ein persönliches Gespräch zu führen, um die Eignung des Bewerbers selbst zu prüfen.

Bei einem Bewerbungsgespräch erhalten die Vermittler einen Eindruck vom Arbeitssuchenden.

Bewerbungsgespräch

Bei einem Bewerbungsgespräch erhalten die Vermittler einen Eindruck vom Arbeitssuchenden.

Initiativbewerbungen haben das Potential die Jobsuche bei einem Zeitarbeitsunternehmen oder einer Personalvermittlung zu beschleunigen. Die Gründe sind vielseitig. Einerseits finden Vermittler oder Zeitarbeitsfirmen unter Beachtung spezifischer Merkmale des Suchenden in der Regel schneller einen passenden Arbeitsplatz. Andererseits ist der Suchradius dieser Unternehmen viel größer. Folglich haben örtlich flexible Arbeitssuchende mehr potentielle Stellen zur Verfügung als Arbeitnehmer, die eine auf den Wohnort begrenzende Arbeitssuche durchführen.

Fazit: Die Zeitarbeitstendenz in Deutschland ist steigend

Aktuelle Entwicklungen der Zeitarbeit in Deutschland zeigen, dass die Tendenz in diesem Bereich steigend ist. Grund dafür sind unter anderem die Gesetzesänderungen in den vergangenen Jahren. Tatsache ist, dass Zeitarbeit dazu führt, die Arbeitslosigkeit zu senken. Außerdem verhilft sie sowohl Berufseinsteigern als auch Wiedereinsteigern zu einem stabilen Job, der zu den individuellen Stärken und Schwächen passt. Eine Einschätzung, ob die Bedingungen der Zeitarbeit mit den persönlichen Bedürfnissen einhergehen, lässt sich auf Jobmessen unkompliziert und vor allem unverbindlich vornehmen.

 

Bildnachweis:

  • pixabay.com © loufre (CC0 Creative Commons)
  • pixabay.com © rawpixel (CC0 Creative Commons)
  • pixabay.com © stux (CC0 Creative Commons)

 

 

    Themen: